Nie wieder Miete zahlen

Ein eigenes Heim zu besitzen, nie wieder Miete zahlen zu müssen, das ist auch im Jahr 2011 der wichtigste Traum der Deutschen. Mit einer günstigen Baufinanzierung kann dieser Traum Wirklichkeit werden. Wie günstig eine Finanzierung wird, hängt dabei hauptsächlich von den Zinsen ab. Und welcher Zinsbetrag einem angeboten wird, hängt entscheidend mit der finanziellen Ausgangssituation des Kaufinteressierten ab. Verfügt der Kunde über eine gute Bonität, kann er von einem attraktiven Zinssatz profitieren.

Denn je besser die Bonität, umso günstiger wird der angebotene Zinssatz ausfallen. Das ist oft der Grund dafür, dass niedrige Zinsen nicht für jeden erreichbar sind. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Vorhandensein von Eigenkapital. Die Frage des Eigenkapitals spielt eine sehr wichtige Rolle. Man sagt, dass mindestens 20 Prozent der gesamten Summe an Eigenkapital eingebracht werden sollten. Besser ist es natürlich, man kann mehr Eigenkapital einbringen, auch weil man dann bedeutend leichter eine Baufinanzierung erhalten wird. Unmöglich ist die Baufinanzierung ohne Eigenkapital allerdings nicht. Immer mehr Banken und Finanzdienstleister bieten so eine Finanzierung auch günstig an, aber: Sie birgt aber für den Kreditgeber ein höheres Risiko und er wird dies versuchen, durch höhere Zinsen zu kompensieren. Auch die Hinzunahme einer Restschuld- und/oder Risikolebensversicherung können diese Vollfinanzierung um einiges teurer als das übliche Angebot machen.

Es ist ratsam, die Klärung aller finanziellen Aspekte im Vorfeld zu klären. Eine Baufinanzierung von der Stange gibt es nicht. Anders als bei einem normalen Ratenkredit ist bei der Baufinanzierung die Individualität besonders wichtig. Eine Baufinanzierung wird in der Regel über einen langen Zeitraum geplant. Der Finanzierungsrahmen sollte so angelegt sein, dass Änderungen der Lebensumstände, wie z. B. der Verlust des Arbeitsplatzes, die Geburt eines Kindes und andere nicht vorhersehbare Ereignisse verkraftet werden können oder sich später noch anpassen lassen.

Kaufinteressierte sollten unbedingt die Angebote auf dem Markt vergleichen, um den für sie besten Zinssatz sichern zu können. Die Tilgungsraten werden maßgeblich von den Zinsen bestimmt und je niedriger die Zinsen sind, umso höhere Raten können gezahlt werden. Kann der Bauherr höhere Raten zahlen, gelangt er schneller zur Schuldenfreiheit. Auch wenn es um die Abschlussfinanzierung geht, macht es Sinn, sich gerade niedrige Zinsen auf dem Markt zu sichern. Wer sich einen festen Zinssatz gesichert hat, kann für die gesamte Darlehenszeit vorausschaubar planen und die Ausgaben gestalten sich übersichtlicher.

Durch die verschiedensten Angebote von Banken, Bausparkassen und Finanzberatungen kann der Kaufinteressierte sich das für ihn attraktivste Angebot aussuchen. Man sollte sich daher möglichst viele Konzepte vorlegen lassen, um sich dann am Ende für das zu entscheiden, was am besten zu einem persönlich passt. Neben den üblichen Beratungen bei unabhängigen Finanzberatern und Zahlungsinstituten hat man auch über das Internet viele Vergleichsmöglichkeiten. Solche Vergleiche im Internet sind kostenlos und können bares Geld einsparen. Letztendlich macht es einen großen Unterschied, ob der effektive Zinssatz drei Punkte höher oder niedriger ausfällt. Der Zinssatz bestimmt im Zusammenhang mit der Zahlungskraft des Bauherrn die Höhe und die Laufzeit der Finanzierung.